Maschinenpark

Unter folgendem Link steht eine Liste der Werkzeugmaschinen mit den jeweiligen Aufspanngrößen und Verfahrwegen zur Verfügung:

Fräsen

Fehlmann PICOMAX 60-M
Ein seit Jahren bewährtes Maschinenkonzept, die geschabte Maschinengeometrie sowie ein ruhiger, vibrationsarmer Spindellauf bei Drehzahlen bis 20.000 U/min ergeben in Verbindung mit dem im Hause Fehlmann entwickelten und gefertigten CNC-Teilapparat ein Bearbeitungszentrum mit Lehrenbohrwerksqualität für die 5-Achsen-Bearbeitung. Dabei ist die Maschine so konzipiert, dass sowohl mit größeren Wendeplattenfräser als auch mit sehr kleinen Werkzeugen (beispielsweise Schaftfräser mit Durchmesser 0,3 mm) bearbeitet werden kann. Der Werkzeugwechsler mit 24 Plätzen sowie die Steuerung iTNC 530 von Heidenhain sorgen für optimale Rahmenbedingungen bei der Bearbeitung und Programmerstellung.

Hermle U 630 T
Das CNC-Bearbeitungszentrum U 630 T von Hermle ist mit einer Heidenhain TNC 426 Steuerung ausgestattet und verfügt über die Verfahrachsen X=630 mm, Y=500 mm und Z=500 mm. Durch die große Aufspannfläche sowie die kräftige Motorspindel wird die Maschine bevorzugt für größere Bauteilabmessungen eingesetzt.

Deckel FP2A / Deckel FP3NC
Die CNC-Fräsmaschinen FP2A und FP3NC von Deckel sind mit einer Dialog 11 Steuerung ausgestattet und verfügen über die Verfahrachsen X=300 mm, Y=300 mm bzw. X=400 mm, Y=400mm und Z=400mm. Die Maschinen bieten durch die offene Bauweise gute Zugriffsmöglichkeiten ermöglichen damit eine flexible Fertigung.

Drehen

Traub TNA 300
Unsere beiden CNC-Drehmaschinen TNA 300 von Traub sind mit einer TX8i Steuerung ausgestattet und haben die Verfahrwege X=135mm und Z=450mm. Der Werkzeugträger bietet 12 Stationen für feste oder einzeln angetriebene Werkzeuge und verfügt über eine Y-Achse.
Die Kombination von Dreh- und Fräsbearbeitung in einem Bearbeitungszentrum erhöht Flexibilität, Präzision und Wirtschaftlichkeit.

Spinner SB/B-V3
Die CNC-Ultrapräzisionsdrehmaschine SB/B-V3 von Spinner ist mit einer Siemens ShopTurn Steuerung ausgestattet und verfügt über die Verfahrachsen X=100mm und Z=200mm. Die Maschine ist u.a. durch die Wiederholgenauigkeit von 0,4 µm für die Herstellung von hochpräzisen Werkstücken mit kleinsten Toleranzen geeignet. Ein weiterer Vorteil liegt in der Möglichkeit, gehärtete Materialien mit > 60 HRC zu zerspanen.

Weiler Commodor / Weiler Condor
Die konventionellen Drehmaschinen Commodor und Condor von Weiler verfügen über die Verfahrachsen X=180mm und Y=1000mm bzw. X=160mm und Y=800mm. Der Vorteil der konventionellen Handhabung liegt in der Herstellung von Halbfabrikaten oder Einzelteilen.

Funkenerosives Schneiden

Agie Classic 2S
Die Drahterosionsmaschine Classic 2S von Agie ist mit einer Agievision-Steuerung ausgestattet und verfügt über die Verfahrwege X=350mm, Y=250mm, Z=250mm, U=80mm und V=80mm. Die U- und V-Achse ermöglichen die Herstellung konischer Werkstücke mit einem Winkel von 30° auf einer Höhe von 100mm. Auf der Agie Classic 2S können Drähte mit 0,15 – 0,33 mm Durchmesser eingesetzt werden. Diese ermöglichen mit der hohen Positioniergenauigkeit der Maschine die Herstellung hochpräziser Werkstücke mit einer Oberflächengüte bis Ra 0,3 µm.

Schleifen

Jung Flachschleifmaschine
Die konventionelle Flachschleifmaschine von Jung verfügt über die Tischmaße X=500mm und Z=200mm bei einer maximalen Höhe von Y=225mm. Durch die hohe Stabilität und Präzision der Maschine können Werkstücke auf kleinste Toleranzen fertig bearbeitet werden.

Laserbeschriftung

Haas-Laser VectorMark compact
Der Beschriftungslaser VectorMark compact bietet ein Bearbeitungsfeld von 120 mm2. Der Maschinenraum kann Bauteile in der Größe bis 300 x 300 x 300 mm aufnehmen. Mit dem integrierten Teilapparat können auch runde Teile auf der Mantelfläche beschriftet werden.

Koordinatenmesstechnik

Zeiss Contura 7/10/6
Das Koordinatenmessgerät Contura der Fa. Zeiss ist mit einem VAST XT gold Messkopf ausgestattet und hat einen Arbeitsraum von 700 x 1000 x 600 mm. Das Messgerät wird in einem separaten, voll klimatisierten Messraum eingesetzt und weist eine Messgenauigkeit von 1.5µm (MPE nach ISO 10360-2:2009) auf.